87 mutige Fünftklässler lassen los

Aufnahme der neuen Fünftklässler


„Ein herzliches Willkommen an alle Schülerinnen und Schüler, an alle Geschwister, an alle Eltern, an alle Großeltern und natürlich auch an alle Tanten und Onkels", begrüßte Frau Waldorff, unsere Schulleiterin, die 87 neuen Fünftklässler an der Martin-Niemöller-Schule und deren „tatkräftige Unterstützung" am ersten Schultag in der vollbesetzten Aula.

Loslassen, dass hieß es gleich zu Beginn der Feier, als sich die neuen Fünftklässler auf die vorderen Plätze begeben sollten und von ihren Eltern trennen mussten. So ein Neuanfang bedarf eben einer ganzen Menge Mut, macht auch ein bisschen Angst, ist aber vor allem eins - ganz schön spannend. Und Frau Waldorff machte den Kleinen Mut, indem sie ihnen erzählte, dass sie das Ganze ja schon einmal geschafft haben, nämlich vor vier Jahren in der Grundschule. Dort haben sie schließlich auch erst einmal als Jüngste angefangen und standen am Ende ganz oben. Und wir sind uns sicher - sie werden es wieder schaffen und auf dem Weg nach ganz oben viel lernen und jede Menge spannende Dinge entdecken. Das konnten auch schon unsere Sechstklässler in ihrem ersten Jahr an der Martin-Niemöller-Schule, die die neuen Fünftklässler unter der Leitung von Frau Salomo und Herrn Henrichmann mit selbstgebastelten Phantasietieren und einem tollen Schattentheaterstück begrüßten und sich im Anschluss an die Aufführung darüber freuten, nun offiziell nicht mehr die Kleinen zu sein.

(Sandra Sprinkmeier, Koordinatorin Jg. 5/6)