Mint-Camp Verhaltensforschung an der Martin-Niemöller-Schule vom 28. Februar bis 3. März 2018

Mint-Camp Verhaltensforschung an der Martin-Niemöller-Schule vom 28. Februar bis 3. März 2018


 

Man belächelte Konrad Lorenz, als er mit seinen auf ihn geprägten Gänsen durch die Gegend wanderte, doch spätestens seit seinem Nobelpreis 1973 dürfte klar sein, dass Verhaltensforschung ein ernstzunehmender Forschungsbereich der Biologie ist. 20 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland und Österreich wandeln derzeit auf den Spuren Konrad Lorenz. Die Martin-Niemöller-Schule ist derzeit (28.02 bis 03.03.2018) Ausrichter eines MINT-Camps, an dem Schülerinnen und Schüler von Schulen, die dem MINT-EC-Netzwerk angehören, teilnehmen. Bei frostigen Temperaturen finden die Forschungen im Opelzoo Kronberg statt und werden von Wissenschaftlern der Goethe-Universität Frankfurt betreut. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich bei den Verhaltensbeobachtungen das Elefanten- und das Giraffenhaus. Nicht nur die angenehmen Temperaturen, sondern auch das majestätische Auftreten der Großsäuger seien der Grund, warum sich Alioth von der Martin-Niemöller-Schule für die Forschung im Giraffenhaus entschieden hat. Besonders die Sozialstrukturen innerhalb der Tiergruppen sind Themen, die die Schülerinnen und Schüler in der zweitägigen Forschungszeit analysieren können. Der erste Tag endet mit einem Fachvortrag des Doktoranden Eric Thiel, der sich mit der GPS-gestützten Besenderung von Wildtieren beschäftigt. Den Opelzoo selbst nutzt er als Testort für seine Sendermodelle, die er anschließend in Feldstudien in Afrikas Wildnis praktisch einsetzt. So sieht Verhaltensforschung ein halbes Jahrhundert nach Konrad Lorenz aus. Die Schülerinnen und Schüler können den Fachvortrag nicht nur zum Gewinnen eines neuen Einblicks nutzen, sondern haben mit Eric Thiel einen Forscher zu Gast, den sie mit Fragen zu einem naturwissenschaftlichen Studium und Möglichkeiten zur Spezialisierung innerhalb eines Studiums löchern können.

Die Martin-Niemöller-Schule gehört seit 2004 zum MINT-EC Exzellenznetzwerk und richtet bereits zum vierten Mal ein MINT-Camp aus, das nur auf Grund der freundlichen finanziellen Unterstützung durch die Dow Corning finanziert werden kann.

(Dr. Sebastian Röder)